Gute Ratschläge für Seniorinnen und Senioren - Seniorinnen Senioren Tipps, Rat und Forum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gute Ratschläge für Seniorinnen und Senioren

Gute Ratschläge


Betriebsrente aufbessern

Arbeitgeber, die ehemaligen Mitarbeitern ßetriebsrente zahlen, müssen diese alle drei Jahre an die Lebenshaltungskosten anpassen. Sollte ein Unternehmen das "vergessen", muß der Betreffende selbst die fällige Erhöhung einfordern. Dabei ist Eile ratsam, denn nach zwei Jahren verjähren die Ansprüche. Nur wenn ein Unternehmen nachweisen kann, daß es sich eine Erhöhung nicht leisten kann, darf es die Erhöhung verweigern.

Renten-Telefon
Fragen zur Rente beantwortet die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (Bf A) unter der Telefonnummer (01803) 33 19 19 Montags und Mittwochs zwischen 15.30 und 19.30 Uhr zum Regionaltarif.

Seniorenbeirat der Stadt München
Tal 39 III, 80331 München:
Rentenberatung jeden Montag im Monat von 9 bis 12 Uhr, (089) 22 38 31

Landesversicherungsanstalt Oberbayern
Thomas-Dehler-Straße 3, 81737 München (089) 67 81 - 0, 67 81 - 23 45

Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA)
Gollierstr. 4, 80339 München (089) 51 08 10

Das Bayerische Finanzministerium
Postfach 22 00 03, 80535 München
Die Broschürenstelle verschickt  die Broschüre "Steuertips für Senioren".


Vorsicht bei "Kaffeefahrten"

Jeder kennt die bunten Reklamebriefchen für die sogenannten Kaffeefahrten: Billige Reisen mit, wie es meistens heißt "unverbindlichen Verkaufsveranstaltungen". Die Teilnahme daran ist also nicht Pflicht. In der Realität findet so eine Werbeschau meist an einem abgelegenen Ort statt, so daß den Teilnehmern gar keine andere Wahl bleibt, als zuzuschauen. Zudem bedienen sich die Verkäufer nicht selten psychologischer Tricks, um ihre Opfer zum Kauf von meist minderwertigen und überteuerten Waren zubewegen. Deshalb: lieber den Geldbeutel stecken lassen! Wer dennoch etwas kauft, sollte darauf achten, daß im Kaufvertrag das gesetzlich vorgeschriebene Rücktrittsrecht enthält, der Käufer also die Ware noch nach einer Woche zurückgeben und sein Geld zurückfordern kann.

Rat und Hilfe erhalten Sie bei Verbraucherfragen:

Kreisverwaltungsreferat - Verbraucherschutzbehörde -
Ruppertstr. 19, 80337 München , (089) 233 - 46 68 und 233 - 80 69

Verbraucherzentrale Bayern e.V.
Beratungsstelle
Mozartstraße 9, 80336 München , (089) 539 87 21 und 539 87 24


Haustürgeschäfte mit Rücktrittsrecht
Vertreter, die ihre Waren an der Haustür feilbieten, sind geschult darin, ihre unvorbereiteten Opfer mit immer neuen Argumenten zum Kauf von allen möglichen Waren zu überreden. Doch auch hier sind die Kunden nicht völlig schutzlos, denn die Regelung vom einwöchigen Rückgaberecht ist eben für solche "Haustürgeschäfte" geschaffen worden. Die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen informieren kostenlos:

Bayerisches Landeskriminalamt
Maillinger Str. 15, Postfach 225, 80636 München, (089) 12 51 - 350

Polizeipräsidium München
Ettstraße 2, 80333 München, (089) 29 10 - 0


 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü