Gut drauf älter werden ... - Seniorinnen Senioren Tipps, Rat und Forum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gut drauf älter werden ...

Gut drauf älter werden ...

Die Johanniter und die Hamburg-Münchener Krankenkasse wollen ihren Teil dazu beitragen, daß Ältere Menschen nicht unvorbereitet in den neuen Lebensabschnitt gehen.

Dazu bieten sie Seminare an. In acht Unterrichtsstunden wird gezeigt, wie man gesund und geistig fit bleibt, wie man sein eigenes Älterwerden positiv gestaltet. Das Motto "Gut drauf ist auch Grundsatz für die Seminargestaltung.

Themen sind unter anderem:

o   Vorbeugung
Es wird gezeigt auf welche Weise, die körperliche und geistige Mobilität und damit Unabhängigkeit und Selbständigkeit erhält. Das reicht von der richtigen sportlichen Betätigung bis hin zur gesunden Ernährung.

o   Früherkennung
Durch das Wissen über Krankheitsbilder und ihre Frühanzeichen ist manche Krankheit vermeidbar oder so früh erkennbar, daß Gegenmaßnahmen gut greifen können.

o   Erste Hilfe
Im Falle eines Unfall gilt: Je besser die Erste Hilfe ist, um so weniger drohen bleibende Schäden und um so besser sind die Heilungsaussichten. Sich und seinem Partner helfen zu können, bedeutet ein großes Stück Sicherheit und Unabhängigkeit

o   Nachsorge
Tips zur eigenen Rehabilitation zeigen, was jeder selbst dazu beitragen kann, um nach einem Unfall oder einer Krankheit schnell wieder fit zu sein.

Wer Freunde und Bekannte hat, mit denen er oder sie gerne etwas unternimmt, kann seinen Freundeskreis für ein solches Seminar anmelden. Je nach den besonderen Interessen der Gruppe können Sonderthemen besprochen werden zum Beispiel Schlaganfall, Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen, Probleme mit Atmung, Osteoporose. Wer sich für Gedächnistraining oder Gymnastik zur Verhinderung der Thrombose interessieren, in diesen Seminaren kann man nicht nur Interessantes erfahren, sondern gemeinsam mit Gleichgesinnten erleben, daß "Gut drauf älter werden" Spaß macht. Die speziell geschulten Ausbilder geben auch Literaturtips und stellen den Kontakt her zu Selbsthilfegruppen oder Seniorenbüros.


 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü